Rückblick

Handballsport als Chance

Buseck, 26.03.2017

Info-Abend am 1. März bei der HSG Pohlheim

Mit "Handballsport als Chance" begann die Präsentation vom neuen Jugendförderkonzept der HSG Pohlheim. Am Mittwoch, 1. März 2017, fand in der Sporthalle in Holzheim ein Infoabend der HSG Pohlheim statt. Eingeladen wurde zu der Präsentation "Neues Jugendförderkonzept mit dem Kernelement K 17+" und der Veranstalter konnte dabei über 120 Besucher begrüßen – eine sehr erfreuliche Resonanz.

Eingeleitet wurde die Präsentation von Gerhard Wißner mit "Handballsport als Chance" und der Gießener Anzeiger beschrieb in seiner Ausgabe am 4. März den Vortrag mit folgendem Text: "Um das Konzept entsprechend einzubetten, hatte der Busecker Gerhard Wißner (derzeit mit ps-Handballprojekte vereinsübergreifend tätig) den Handballsport als Chance skizziert. Er verwies, mit etlichen persönlichen Erlebnissen unterfüttert, auf vier Schwerpunkte des Handballs: Als Mannschaftssport mit Erziehungskomponente, zur Persönlichkeitsentwicklung inklusive Stärkung des Selbstbewusstseins, als Gesundheitsaspekt und als Besonderheit unter den Mannschaftssportarten."

Im Anschluss präsentierte der neue Jugendkoordinator Tino Beutel seine Mitstreiter vom Jugendausschuss und das Konzept bezüglich zukünftiger Förderungsmöglichkeiten und neuer Wege im Pohlheimer Jugendhandball. Der Vorsitzende Horst-Günther Schmandt sieht hier eine Chance für den Pohlheimer Jugendhandball, doch benötige das Projekt auch die erforderliche Unterstützung bei der Umsetzung.

Demo-Training